Donnerstag, 12. Dezember 2013

Mein Urteil zu Mister Spex

Hallo ihr Lieben!


Meine fertige Brille vom Mister Spex-Test ist da!


Am Freitag ist das Päckchen angekommen. Ich habe also ca. 12 Tage ab Paketaufgabe gewartet - darüber kann man sich wirklich nicht beklagen. Wenn ich eine Brille in einer Filiale anfertigen lasse, kann es dort auch durchaus zwei Wochen dauern, bis ich die fertige Brille abholen kann. Ich bin wirklich begeistert: alles hat super geklappt, die Stärke passt und die Brille finde ich einfach toll!

Leider wurde meine abweichende Lieferadresse nicht berücksichtigt, die ich im Retouren-Päckchen vermerkt hatte, um die fertige Brille direkt zu mir nach Hause geliefert zu bekommen und nicht - wie das erste Päckchen mit den Brillen zur Anprobe - an eine andere Lieferadresse.

Aber das war jetzt glücklicherweise nicht ganz dramatisch :)

Ich freue mich einfach wahnsinnig über die tolle neue Brille und darüber, dass ich von 
Petra-Tester ausgewählt wurde, um Mister Spex zu testen!

Der Online-Shop hat mich wirklich überzeugt, vor allem das Preis-Leistungs-Verhältnis ist unschlagbar und verdient 
5 von 5 Punkten!

Ich habe eine Markenbrille von Ralph Lauren mit Gläsern in meiner Sehstärke, einem Ralph Lauren Brillenetui und Putztüchern erhalten und das alles zu einem Gesamtpreis von nur 99 Euro!

Und dank Petra-Tester musste ich nicht einmal etwas dazu zahlen :)

Vielen Dank und bis zum nächsten Test! :)

Noch ziemlich verschlafen ;)

Eure Souljah



Freitag, 6. Dezember 2013

Fazit: Samsung Galaxy Note 3

Hallo ihr Lieben!

Die Testphase des Samsung Galaxy Note 3 neigt sich nun leider dem Ende zu und bald müssen das Smartphone und die Galaxy Gear wieder zurückgeschickt werden.

Mein Fazit zum Samsung Galaxy Note 3:

Das Samsung Galaxy Note 3 ist für mich unumstritten das beste Smartphone, das ich bis jetzt gesehen und getestet habe. 


  • Funktionen wie Multi-Window, Screenshot-Notiz und Aktionsmemo sind unverzichtbar, nachdem man sie ein Mal genutzt hat. 
  • Der S Pen reagiert wahnsinnig gut und erkennt meine Handschrift ohne Fehler. 
  • Die Kamera macht super Bilder mit ihren 13 Megapixeln und bietet viele verschiedene Einstellfunktionen. Auch die Vidiokamera bitetet tolle Funktionen wie Zeitlupe oder Zeitraffer, überzeugen und machen viel Spaß. 
  • Die Reaktion der Apps und der Bedienung ist schnell und ruckelt überhaupt nicht. 
  • Der Akku hält fast zwei Tage, wenn man es nicht allzu intensiv nutzt. 
  • Die Displaygröße ist beeindruckend, man gewöhnt sich sehr schnell daran und möchte die Größe nicht mehr missen.
  • Das Design ist schön, klar und modern.
  • Die Akkuladezeit ist mit durchschnittlich 2 bis 2 1/2 Stunden wirklich kurz.
  • Das S View Cover ist ein tolles Zubehör und für mich mittlerweile unverzichtbar.
  • Der Preis ist stolz (aktuell auf Amazon ab 565 Euro).


Eure Souljah






Sonntag, 1. Dezember 2013

Petra-Tester: Mister Spex

Hallo ihr Lieben!

Vor zwei Wochen wurde ich als Petra-Testerin für 
Mister Spex auserwählt!



Mister Spex ist ein Online-Shop für Brillen. 
Für mich war es die erste Erfahrung mit Mister Spex.
Die Bestellung ist denkbar einfach. Favoriten in den Warenkorb legen und bis zu vier Brillen zur Anprobe kostenlos bestellen. Als Sicherheit für Mister Spex muss man seine Kontodaten hinterlegen. In meinem Fall waren es meine Kreditkarteninformationen, da Mister Spex den Gesamtbetrag der Brillen einbehält, wenn man sie nicht zurück schickt - klar ;) 

Vier Brillen waren schnell gefunden und dank meines Gutscheins wurden gleich 100 Euro wieder gutgeschrieben. Falls man seine Augenwerte nicht kennt, kann man dem Warenkorb noch einen Sehtest hinzufügen, der die Rechnung vorerst mit 9,90 Euro belastet. Jedoch bekommt man die 9,90 Euro bei der konkreten Brillenbestellung wieder gutgeschrieben. 

Dienstag Abend gegen 20.30 Uhr bestellt und am Donnerstag wurden die Brillen schon geliefert!






Die beste Brille wurde relativ schnell gefunden. Es wurde eine Ralph Lauren in schwarz/rosa. 
Der Partneroptiker von Mister Spex ist in meiner Gegend ausschließlich Optik Schlemmer. Den Gutschein für den Sehtest, den ich mitbestellt hatte, kam vorab per E-Mail. Ich musste mich vorher schon auf eine Filiale festlegen, bei der ich den Sehtest durchführen lassen wollte. Das war jedoch kein Problem, denn in meiner Umgebung gibt es durchaus genügend Filialen. 

In der Optik Schlemmer Filiale wurde ich gut beraten und die Tests waren schnell durchgeführt. Die freundliche Dame trug meine Werte in den Brillenpass ein, ich zeigte ihr kurz die Brille, die ich mir ausgesucht hatte und dann waren wir auch schon fertig. Nur noch die Werte auf das Blatt eintragen, das Mister Spex im Karton mitgeschickt hatte, die gewünschte Brille auf dem Blatt markieren, auswählen welche Gläser man haben möchte (Standard: Qualitätsgläser, superentspiegelt, extragehärtet und mit UV-Filter KOSTENLOS), Retourenaufkleber drauf und zurückschicken!

Das Paket habe ich an einem Sonntag in der Packstation abgegeben, am Mittwoch wurde der Eingang bestätigt und am Donnerstag erhielt ich die E-Mail, dass die Brille zur Verglasung in die Werkstatt weitergeleitet wurde und dass die Fertigung ca. 5 bis 14 Tage in Anspruch nehmen kann.


To be continued...


Eure Souljah

Samstag, 30. November 2013

S View Cover für Samsung Galaxy Note 3

Hallo ihr Lieben!


Heute widme ich mich dem S View Cover, das auch im Testpaket enthalten war. Leider habe ich es in schwarz bekommen, obwohl ich ein weißes Note 3 habe. Aber ich will mich keineswegs beschweren und habe auch von Anfang an die Hülle genutzt, um Kratzer oder Schäden zu vermeiden.

UVP Samsung: 54,90 Euro
Auf Amazon ist das Flip Cover schon ab 33 Euro erhältlich.

Verfügbar ist es in sieben coolen Farben.

Quelle: http://www.samsung.com




Die Hintergrundfarbe des Bildschirms, das man durch das Cover sieht, ist individuell einstellbar. Zehn Farben stehen zur Verfügung. Durch das Hartplastik sieht man auf einen Blick die Zeit, das Datum, das Wetter, entgangene Anrufe, erhaltene Nachrichten und ebenfalls einstellbar ist die Anzeige des Schrittzählers. 



Durch Drücken der An/Aus Taste rechts am Gerät aktiviert man das S View Cover Fenster ohne die Hülle öffnen zu müssen. Auf dem Fenster gibt es auch eine Art Bildschirmsperre, die man durch das Wischen nach links aufheben kann. Wenn man dies getan hat, kann man bei geschlossener Hülle die Kamera aktivieren (nur Blitzeinstellung möglich), Songs abspielen und ein Aktionsmemo starten. 

Durch schließen des S View Covers aktiviert man die Bildschirmsperre und durch das öffnen deaktiviert man die Sperre wieder.

Was ich sehr positiv am S View Cover finde ist, dass es den Akkudeckel ersetzt und somit das Samsung Galaxy Note 3 nicht dicker macht.

Das S View Cover ist wirklich zu empfehlen, um das Samsung Galaxy Note 3 rundum zu schützen.



Eure Souljah

Freitag, 15. November 2013

Ich bin: Galaxy Gear!

Hallo ihr Lieben!


Heute möchte ich euch die Smartwatch 
Samsung Galaxy Gear 
vorstellen. 








Sie ist ein echter Hingucker und mit ihrem Durchmesser von 1,63 Zoll und einem Gewicht von nur 
73,8 g ein wirklicher Konkurrent zur "normalen" Uhr. 

Sie hat einen internen Speicher von 4 GB und 512 MB RAM. Die Standby-Zeit wird mit bis zu 150 Stunden angegeben. 

Die unverbindliche Preisempfehlung liegt bei 299 Euro. Sie scheint wirklich sehr hochwertig verarbeitet zu sein.


Das Samsung Galaxy Note 3 mit der Galaxy Gear zu verbinden ist kinderleicht, auch wenn es bei mir kleine Anlaufschwierigkeiten gab... 


Man nehme das Gehäuse, das der Aufladung des Galaxy Gear dient und halte es an die Rückseite des Note 3, nachdem man bei den Einstellungen den Datenaustausch mit anderen NFC-fähigen Geräten zugelassen und aktiviert hat. 

Nach wenigen Sekunden steht die Verbindung über Bluetooth. Im Alltag hat sich bei mir herausgestellt, dass die Verbindung nach ca. 15-20 m getrennt wird. Die Gear vibriert in diesem Fall kurz.




Die Armbandlänge des Gear lässt sich problemlos einstellen, sie ist angenehm zu tragen und ist in 
6 tollen Farben erhältlich.










Auf dem Galaxy Note 3 
gibt es eine App "Gear Manager"
in der man einige Einstellungen vornehmen, die Gear suchen 
(Gear klingelt bis man sie ausschaltet) 
oder weitere Apps herunterladen kann.








Seitlich hat die Galaxy Gear einen "Button", wie beim Samsung bekannt, um den Bildschirm oder das Gerät ein- und auszuschalten oder um den Outdoor-Modus zu aktivieren oder um zwischen Ton und Vibration hin und her zu schalten. 


Die Uhr-Ansicht lässt sich individuell einstellen, es stehen drei verschiedene analoge Uhren, zwei digitale Uhren, eine Ereignisuhr (mit Anzeige der aktuellen Terminen aus dem Planer), Uhr mit Schrittzähler, Verknüpfungsuhr mit 3 Apps und die Wetteruhr zur Verfügung. Ich habe mich für die Wetteruhr entschieden.



Weiterhin kann man sich seine Farbe für das Display individuell einstellen. Auswählen kann man zwischen rot, schwarz, orange, blau, braun, lila und grün.



Außerdem lässt sich noch die Helligkeit, Bildschirm-Timeout, Schriftgröße, die Töne, Lautstärke und der Sperrbildschirm einstellen.


Die Kamera mit 1,9 Megapixel finde ich persönlich besser als erwartet. Es lassen sich verschiedene Einstellungen machen: Fokusmodus (Auto oder Makro), Auflösung (1392x1392 oder 1280x960), Sound & Shot und Signatur. Sogar Videos kann man machen, hier lässt sich aber nur bei der Auflösung zwischen 1280x720 oder 640x640 wählen.


Telefonieren kann man natürlich auch mit der Gear dank eingebautem Mikrofon am Verschlussteil. Habe ich noch nicht ausprobiert, werde ich aber bald machen und über die Qualität berichten. 


Weitere Funktionen auf der Gear: Benachrichtigungen (öffnen sich automatisch am Smartphone, wenn man die Benachrichtung auf dem Gear öffnet -> lässt sich einstellen), S Voice, Sprachmemo, Galerie (der auf der Gear aufgenommenen Bilder und Videos), Mediencontroller (Abspielen von Songs auf dem Smartphone), Schrittzähler, Protokolle und Kontakte. 


Alles in allem ist alles dabei was man auf so einer Smartwatch brauchen könnte. Es gibt auch schon extra Apps für die Gear. eBay und MyFitnessPal haben mich aber leider nicht überzeugt, da man durch die Gear nur die eBay App auf dem Galaxy Note 3 öffnen kann (überflüssig) und die MyFitnessPal App einen Schrittzähler beinhaltet, der schon standardmäßig auf der Gear installiert ist. Aber sie hat noch eine Scanfunktion, um vermutlich Lebensmittelpackungen zu scannen und so die Kalorien zu ermitteln. Werde ich noch testen!

Die Galaxy Gear ist ein nettes Spielzeug (aber kein Zeitvertreiber), sieht unerwartet gut am Handgelenk aus (von Kollegen bestätigt ;) ) und mit der Telefonfunktion toll für das Autofahren, wenn man keine Freisprechanlage hat (wie gesagt, wird noch getestet und darüber berichtet). Aber WENN es funktioniert und die Mikrofonqualität und Läutstärke überzeugen, ein wirklich tolles Gerät! :)


 Aber wenn man keine Gear hat, ist es auch nicht so schlimm, denn das 

Samsung Galaxy Note 3 

überzeugt auch im Alleingang auf ganzer Linie!



Freunde testen die Gear auf meiner Party





Eure Souljah



















Montag, 11. November 2013

Samsung Galaxy Note 3 & Samsung Galaxy Gear

Hallo ihr Lieben!

Kaum zu glauben, aber wahr: Ich wurde von trnd.com als eine von 200 Onlinereportern für das brandaktuelle Samsung Galaxy Note 3 auserwählt. Und damit nicht genug! Die Smartwatch Samsung Galaxy Gear und das S View Cover gibt es auch noch dazu!

Am Samstag ist mein Paket angekommen und es war unglaublich aufregend!







Auf den ersten Blick ist das 

Samsung Galaxy Note 3 
mit seinem 
5,7" (14,48 cm) Full HD Super AMOLED-Display 

ziemlich riesig, vor allem im Vergleich zu
 meinem Samsung Galaxy S II. 

Eine Bedienung mit einer Hand (durchschnittliche Frauenhand, aber sicher auch die meisten Männerhände ;) ) ist erstmal nicht möglich. 



Jedoch kann man unter Einstellungen den "Einhändigen Betrieb" auswählen. 



Dieser ist auch für Linkshänder geeignet, da man selbst auswählen kann auf welcher Seite die Tastatur erscheinen soll.




 Wie ihr schon sehen könnt, kann man mit dem S Pen tolle Screenshot Notizen machen. Man kann die Farbe auswählen, die Strichstärke, Bleistift, Pinsel, usw.

Meine Lieblingsfunktionen sind vor allem die S Pen-Befehle und die Multi-Window Funktion. Diese tollen Funktionen habe ich mir schon immer von meinem Smartphone gewünscht und möchte sie jetzt auch nicht mehr missen!







Die Multi-Window Funktion ermöglicht es zwei Fenster (Apps) nebeneinander laufen zu lassen und in beiden hin und her zu wechseln ohne die App schließen zu müssen!






Mit der Screenshot Notiz kann man beispielsweise seinen Standort in Google Maps bestimmen und seiner Freundin schnell einen Screenshot schicken, auf dem man den coolsten Laden der Stadt einzeichnet oder eine Sehenswürdigkeit für die nächste Sightseeing Tour :) 








Das waren meine ersten (durchweg positiven) Eindrücke :)
Bald gibt es weitere Neuigkeiten zu diesem Top-Smartphone und der Smartwatch!



Eure Souljah


Sonntag, 1. September 2013

Samsung Galaxy S4 zoom: Erste Eindrücke

Hallo ihr Lieben!


Nun hatte ich schon einige Gelegenheiten das Samsung Galaxy S4 zoom auszuprobieren und vor allem natürlich die tolle Kamera.

Vorneweg möchte ich aber noch sagen, dass ich in Sachen "Kamera-Einstellungen" so gut wie keine Erfahrungen habe und einfach nach Gefühl fotografiert habe.

Das Kamera-Smartphone liegt gut in der (Frauen-) Hand und lässt sich einfach bedienen. Das Design finde ich ziemlich cool gelungen, da es auf der einen Seite wie ein übliches Smartphone aussieht, von der anderen Seite jedoch wie eine echt stylische Kamera, vor allem gefällt mir, dass sie weiß ist und daher sehr edel aussieht.

Auf dem Samsung Galaxy S4 zoom ist das Betriebssystem Android 4.2.2 aufgespielt. Natürlich kann man - wie von anderen Smartphones gewöhnt - Apps herunterladen wie Facebook, eBay, Amazon usw. 

Gezoomt wird mit dem Zoomring. Zahlreiche Kamera-Einstellungen verleiten zum Spielen und Ausprobieren, die Auswahl der Einstellung ist schnell getroffen und wenn man sich nicht sicher ist welche die Richtige ist, wählt man einfach Smart-Mode Suggest, das Lichtverhältnisse, Landschaft usw. automatisch erkennt und den optimalen Smart Mode vorschlägt. 

Mögliche Kamera-Einstellungen (neben den manuellen Einstellungen):

Smart-Mode Vorschlag, Bestes Foto, Serienaufnahme, Kinder, Landschaft, Dämmerung, Schnee, Makro, Essen, Momentaufnahme, Panorama, Farbfülle, Best Face, Party/Innen, Wasserfall, Drama, Silhouette, Radierer, Sound & Shot, Animiertes Bild, Sonnenuntergang, Nachtmodus, Feuerwerk, Leuchtspuren

Als erstes zwei Makro-Aufnahmen (kleine Objekte sehr nah):

Mein Armbandanhänger
Makro-Aufnahme des mitgelieferten Handy-Anhängers von Samsung









Aufnahmen von einem Spiel der Thomas Sabo Ice Tigers (meist 10-fach Zoom):



Und zu guter Letzt noch einige Eindrücke von einem Spiel des 1. FC Nürnberg:

Serienaufnahme (1)
Serienaufnahme (2)
Serienaufnahme (1)
Serienaufnahme (2)
Serienaufnahme (3)





















































Eure Souljah